Podcast „Tonspur Wissen“: Geschmack

16.11.2023
computer generated picture

Symbolbild

Der Mensch hat nur fünf Geschmacksrichtungen, dennoch nehmen wir unsere Nahrung sehr differenziert wahr. Wie funktioniert unser Geschmackssinn?  

Süß, sauer, bitter, salzig und umami, also herzhaft – das sind die fünf menschlichen Geschmacksrichtungen. Doch sie alleine sagen wenig über die komplexe Welt des Geschmacks aus. Warum verabscheuen zum Beispiel hierzulande viele Menschen Koriander, der in Asien geliebt wird? Warum liegen bittere Nahrungsmittel im Trend, obwohl dieser Geschmackssinn uns eigentlich vor der Aufnahme potenziell giftiger Nahrung warnt? Und hat die Geschmacksrichtung „fettig“ das Potenzial, als siebte Geschmacksqualität anerkannt zu werden? In dieser Podcast-Folge spricht Ursula Weidenfeld mit Maik Behrens, dem Leiter der Arbeitsgruppe "Geschmack- und Geruchsrezeptoren" am Leibniz-Institut für Lebensmittel-Systembiologie an der Technischen Universität München (LSB).

Podcast „Tonspur Wissen“

Der Podcast „Tonspur Wissen“ der Leibniz-Gemeinschaft wird gemeinsam mit der Rheinischen Post präsentiert. Das Format soll Wissenschaft anschaulich und verständlicher machen. Ziel ist es, aktuelle Themen mit Forschungsergebnissen zu verbinden. Moderiert wird der Podcast von Ursula Weidenfeld. Die Wirtschaftswissenschaftlerin und ehemalige Chefredakteurin der Zeitschrift „Impulse“ möchte mit ihren Fragen eine Brücke zwischen Alltagswelt und Spitzenforschung bauen. „Wir haben es verdient, Wissenschaft gut erklärt zu bekommen“, sagt sie. „Und die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verdienen es, dass wir uns für ihre Arbeit interessieren.“ Podcast ist neben dem Artikel verlinkt. 

Weitere News aus dem Ressort Wissenschaft

Weitere News von unseren anderen Portalen

KI verändert die Lebensmittel & Getränkebranche