Elementaranalytik – ein stiller Star wird 125

Kann sie sogar unsere Ernährung revolutionieren?

05.04.2023 - Deutschland

Die Elementaranalytik (EA) ist die älteste industriell entwickelte Analysentechnik und hat sich im Laufe der vergangenen 125 Jahre Branche um Branche erobert. Sie war für die Gründer der organischen Chemie ein unentbehrliches Werkzeug. Im Grunde hat sie die großen chemischen Synthesen des 19. Jahrhunderts erst möglich gemacht. Damit ist die EA nicht nur eine tragende Säule im chemischen Labor; ihre zahlreichen Anwendungen im Agrar-, Umwelt- und Lebensmittelbereich machen die Welt deutlich nachhaltiger. Bis heute geht die EA mit der Zeit und nimmt beispielsweise bei der präzisen Proteinbestimmung von veganen Fleischersatzprodukten eine Schlüsselrolle ein und macht die Küche zur Spielwiese für Food Designer.

Elementar Analysensysteme

Elementar Analysensysteme

Elementar Analysensysteme
Elementar Analysensysteme

Elementaranalysegeräte sind in den Laboren von Industrie, Behörden, Universitäten und Forschungseinrichtungen weltweit im Einsatz. Die Analysen helfen, das Leben in seinen Elementen besser zu verstehen und daraus Maßnahmen abzuleiten, welche die Qualität sichern, die Forschung und Entwicklung vorantreiben und die Nachhaltigkeit fördern.

Beispielsweise liefern Elementar- und TOC-Analytik eine wichtige Entscheidungsgrundlage für Umweltschutzmaßnahmen, etwa durch regelmäßiges Überprüfen der Gewässer-, Sediment- und Bodenqualität. Abfälle wiederum lassen sich durch Analysen sicher bewerten und gezielt einem Recycling zuführen. Aber auch in den Bereichen Qualitätskontrolle und Produktentwicklung von Lebensmitteln hat die Elementaranalyse einiges zu bieten. 

Auf den Geschmack gekommen

Besonders vielversprechend sind Anwendungen in der Lebensmittelindustrie, etwa die Proteinbestimmung. Der Proteingehalt entscheidet nämlich über Textur, Konsistenz und Geschmack des Produkts. Folglich ist dieser Parameter ein unentbehrlicher Kompass für einen Food Designer, der neue Produkte aus pflanzenbasiertem Fleisch kreiert. Er variiert die Zusammensetzung seiner Produkte so lange, bis er unseren Geschmacksnerv voll trifft. Dank der Elementaranalytik und durch die exakte Proteinbestimmung kennt er die Food-Komposition genau – und hat in Sachen Geschmack und Qualität stets alles unter Kontrolle.  

Dies sind jedoch nur einige wenige Beispiele. Die Liste der Anwendungen ist im Laufe der vergangenen 125 Jahre, in denen die Methode immer weiter verfeinert wurde, ständig erweitert worden. Jede neue Applikation macht die Methode wertvoller.

Pionierarbeit – von Anfang bis heute

Umso wichtiger ist die ständige Weiterentwicklung der Analysemethode. Die Elementar Analysensysteme GmbH, die im Jahr 1990 aus dem Heraeus-Konzern hervorgegangen ist, tut dies seit vielen Jahrzehnten federführend. Mit dieser Pionierleistung knüpft das Unternehmen nahtlos an die Arbeit der ersten Wegbereiter vor mehr als hundert Jahren an. Sie haben das Fundament für die Elementaranalytik gelegt, indem sie wichtige Schlüsseltechnologien bereitgestellt und nutzbar gemacht haben.

Festschrift zum Jubiläum – alles auf einen Blick

Das Jubiläum der Technologie hat Elementar zum Anlass genommen, um die Entwicklung der EA von damals bis heute mit all ihren Meilensteinen in Form einer Festschrift nachzuzeichnen. Doch weniger im Sinne eines historischen Abrisses. Vielmehr stellt das Dokument die Besonderheiten und Vorteile der Elementaranalytik gegenüber anderen Analysemethoden heraus – und zwar hinsichtlich Effizienz, Präzision und Nachhaltigkeit. Zahlreiche Anwendungsbeispiele belegen dies eindrucksvoll. Beleuchtet werden auch die Perspektiven dieser großartigen Technologie, deren Zukunft gerade erst begonnen hat.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Weitere News von unseren anderen Portalen

KI verändert die Lebensmittel & Getränkebranche