Eat Happy führt Papierverpackung ein

Neue Verpackung ist zu 100 Prozent im Altpapier recycelbar

02.08.2023 - Deutschland
eat happy

Neue Papierverpackung Sushi-Boxen

Eat Happy führt als einer der ersten Anbieter für frisch gerolltes Sushi to go in Deutschland flächendeckend eine Papierverpackung mit Sichtfenster aus Pflanzen-Zellstoff ein. Die neue Verpackung ist zu 100 Prozent im Altpapier recycelbar. Die Umstellung auf eine vollständig recycelbare Verpackungslösung in den Eat Happy Shops und Truhen erfolgt deutschlandweit für das gesamte Sushi-Sortiment bis Oktober 2023.

Mit der Einführung verbannt Eat Happy Sushi-Boxen aus Kunststoff aus den Shops, in denen täglich Sushi frisch zubereitet und verpackt wird. Durch die Einführung der mit Hilfe von Verpackungsspezialist DS Smith entwickelten Lösung spart das Unternehmen bei flächendeckender Umsetzung auf Basis des Verpackungsverbrauchs 2022 pro Jahr mehr als 1.250 Tonnen Plastik und rund 3.000 Tonnen CO2 ein. 

Die hochwertige Verpackungslösung wird den hohen Qualitätsanforderungen des frisch zubereiteten Sushis gerecht und schützt dank ihrer Beschaffenheit die täglich frisch gerollten Sushi-Kreationen sicher vor äußeren Einflüssen. Dadurch sind Qualität und Geschmack weiterhin gewährleistet. 

Die neuen Sushi-Boxen stellen für Eat Happy einen großen und wichtigen Schritt dar. Die Entscheidung zur neuen vollständig recycelbaren Verpackungslösung geschieht einerseits und insbesondere, um Plastikmüll durch die Nutzung von natürlichen und kreislauffähigen Ressourcen zu reduzieren und auf die steigende Nachfrage von Handel und Konsumenten nach einer nachhaltigeren Verpackung zu reagieren. Andererseits trägt die neue Verpackungslösung auch der EU-Regulierung zur Vermeidung von Einwegkunststoff Rechnung. Bereits seit Beginn des Jahres bietet Eat Happy Kundinnen und Kunden an, ihre eigene Mehrwegbox am Shop mit frisch gerolltem Sushi befüllen zu lassen. Diese Möglichkeit wird es auch weiterhin geben, weitere Mehrweglösungen werden geprüft.  

Neue Sushi-Verpackung kann zu 100 Prozent ins Altpapier

Die innovative Verpackungslösung zeichnet sich durch ihre materielle Funktionalität und das intuitive Design aus. In verschiedenen Größen – von der Einzelportion bis hin zur Party-Platte – werden die Sushi-Rollen im frischen Look von Eat Happy durch ein Sichtfenster aus Pflanzen-Zellstoff präsentiert. Sowohl Schale als auch Deckel der neu gestalteten Verpackung sind aus veredelter Wellpappe und somit aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. 

Die Entsorgung der Verpackungen mit Sichtfenster erfolgt zu 100 Prozent im Altpapier beziehungsweise über die blaue Tonne. Aus der kreislauffähigen Verpackungslösung können durch Recycling wieder neue Verpackungen aus Wellpappe hergestellt werden. 

Hochwertige Verpackungslösung für frisches Sushi 

Gemeinsam mit DS Smith, dem führenden Anbieter für nachhaltige, faserbasierte Verpackungen, hat Eat Happy eine hochwertige Verpackungslösung für frisches Sushi entwickelt: Die neue Verpackung ist wasser- und fettabweisend. Die ausgewählten Materialien schützen das frische Sushi vor externen Einflüssen. Dadurch bleiben Qualität und Geschmack der frisch gerollten Sushi-Kreationen erhalten. Die innovative Beschaffenheit hat einen weiteren Vorteil: Sojasauce, Ingwer und Wasabi können in der Verpackung auf das Produkt gegeben werden.

„Wir haben lange an einer neuen, nachhaltigeren Verpackung gearbeitet, welche den hohen Anforderungen gerecht wird, die unsere Produkte mit sich bringen. Wir freuen uns, mit Hilfe von DS Smith nun endlich eine Verpackungslösung auf den Weg zu bringen, die dies gewährleistet“, erklärt Florian Bell, CEO der Eat Happy Group. „Wir haben in die Entwicklung und zukünftige Nutzung unserer neuen Verpackungen erheblich investiert.  Damit gehen wir einerseits auf die steigende Nachfrage unserer Handelspartner und Kunden nach einer umweltfreundlicheren Verpackung ein. Andererseits können wir dadurch als Unternehmen einen Beitrag dazu leisten, Klima und Umwelt zu schützen. Der Schritt hin zu einer hochwertigen, vollständig recycelbaren Verpackungslösung aus natürlichen, nachwachsenden Ressourcen ist uns daher besonders wichtig. Der Beratungsprozess mit dem Team von DS Smith war partnerschaftlich und zielorientiert. Gemeinsam haben wir es geschafft, die großen Herausforderungen, vor die uns frisch gerolltes Sushi stellt, zu meistern.“ 

Für DS Smith spielt die Entwicklung der Verpackungslösung für Eat Happy eine wichtige Rolle: „Das Segment der frischen Lebensmittel ist einer der zukünftigen Wachstumsmärkte, der uns immer wieder vor spannende Aufgaben stellt“, so Volker Quaas, Head of Design & Innovation Deutschland & Schweiz bei DS Smith. „DS Smith bietet ein umfangreiches Produktportfolio an nachhaltigen Verpackungslösungen für den direkten oder indirekten Lebensmittelkontakt für unterschiedlichste Lebensmittelarten, egal ob frische, gekühlte, tiefgefrorene, fettige oder andere Lebensmittel an. Die größte Herausforderung bestand in diesem Fall für uns darin, dass frisch zubereitetes Sushi ein sehr komplexes Produkt ist und während des Kühlprozesses in der Theke im direkten Kontakt mit der Verpackung steht. Gleichzeitig muss die bestmögliche Sichtbarkeit durch ein großzügiges pflanzenbasiertes Sichtfenster gewährleistet sein. Die vollständige Recycelbarkeit der Verpackung ermöglicht eine umfassende Wiederverwertung des Wertstoffs Papier und trägt somit vollumfänglich zur Kreislaufwirtschaft bei.“

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Weitere News von unseren anderen Portalen

KI verändert die Lebensmittel & Getränkebranche

Da tut sich was in der Lebensmittel- und Getränke-Branche …

So sieht echter Pioniergeist aus: Jede Menge innovative Start-ups bringen frische Ideen, Herzblut und Unternehmergeist auf, um die Welt von morgen zum Positiven zu verändern. Tauchen Sie ein in die Welt dieser Jungunternehmen und nutzen Sie die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme mit den Gründern.