BLUU Seafood sichert sich 16 Mio.

Frisches Kapital für die Marktreife von kultiviertem Fisch

19.10.2023
Bluu GmbH photo by Henrik Gergen

Bluu_Atlantic Lachszellen werden aus einem Kryotank entnommen

BLUU Seafood, das führende europäische Food Biotech in der Herstellung von kultiviertem Fisch, schließt seine Series-A erfolgreich ab. Mit einer Finanzierungsrunde von 16 Mio. Euro setzt das Start-up ein deutliches Ausrufezeichen und sichert sich das nötige Kapital, um die Arbeit an seiner zukunftsweisenden Technologie und die Markteinführung erster Produkte weiter voranzutreiben. Angeführt wird die Series-A von Sparkfood, einer Tochtergesellschaft von Sonae, und von LBBW VC. Als Investor und Betreiber innovativer Lebensmittelunternehmen in ganz Europa ergänzt Sparkfood den bereits bestehenden Kreis aus internationalen Food- und Impact-Investoren mit seinem großen Erfahrungsschatz insbesondere im Bereich Handel. Ebenfalls an der Runde beteiligt sind der asiatische Investor SeaX Ventures sowie weitere renommierte Wagniskapitalgeber wie beispielsweise Manta Ray Ventures, Norrsken VC, Delivery Hero, die Innovationsstarter Fonds Hamburg GmbH und Dr. Oetker. Insgesamt hat BLUU Seafood seit Gründung vor drei Jahren damit mehr als 23 Mio. Euro eingesammelt.

Mit dem frischen Kapital wird sich das Unternehmen neben der Ausweitung seiner Forschungsarbeit und dem Start der Pilotproduktion vor allem auf die Zulassung erster Produkte konzentrieren. Im Fokus stehen dabei die im Sommer 2022 präsentierten Fischbällchen und -stäbchen aus kultivierten Fischzellen. Die Markteinführung plant das Start-up zunächst in Singapur. Dort wurde der Zulassungsprozess für kultiviertes Hähnchenfleisch erstmals 2020 erfolgreich umgesetzt. In dem asiatischen Staat sind daher auch ideale Voraussetzungen für den Verkaufsbeginn von kultiviertem Fisch gegeben. Mit einer Zulassung in Singapur rechnet BLUU Seafood für 2024.

Auch in den USA stehen nach den USDA- und FDA-Zulassungen für die Start-ups GOOD Meat und UPSIDE Foods die Zeichen für kultivierte Proteine auf Grün. Mit der vor wenigen Tagen erteilten Genehmigung des US-Landwirtschaftsministeriums ist der Verkauf von kultiviertem Hähnchenfleisch nun offiziell erlaubt. BLUU Seafood befindet sich in den USA ebenfalls im Zulassungsprozess. Europa folgt im Anschluss. Aktuell bereitet das Unternehmen die Eröffnung einer Pilotproduktionsanlage vor. Im Herbst 2023 werden die Umbaumaßnahmen in der Marzipanfabrik in Hamburg vollständig abgeschlossen sein. Dann zieht das Start-up ein. Mit der Pilotproduktion verlässt BLUU Seafood den Laborstatus und erreicht durch die Produktionsskalierung mittels größerer Fermenter von bis zu 500 Litern einen weiteren wichtigen Meilenstein.

Dr. Sebastian Rakers, Co-Founder und CEO von BLUU Seafood

„Unsere überaus erfolgreiche Series-A spricht zum einen für das enorme Zukunftspotenzial, das in kultiviertem Fisch als Plattformtechnologie für nachhaltiges tierisches Protein steckt. Zum anderen unterstreicht sie auch die starke wissenschaftliche Entwicklungsleistung, die BLUU Seafood und unser Seite 2 von 4 exzellentes Team bisher erbracht haben. Gemeinsam mit unseren starken internationalen Investoren können wir die nächste Entwicklungsstufe starten und unsere ersten Produkte in den Markt bringen.“

Simon Fabich, Co-Founder von BLUU Seafood

„Die Dynamik im Markt ist riesig, insbesondere begründet durch die jüngsten Genehmigungen der Zulassungsbehörden in den USA für zellkultivierte Lebensmittel sowie die zeitnahe Markteinführung erster Produkte in den amerikanischen Markt. Die Vision wird Realität. Das sehen zunehmend auch zukunftsbewusste Investoren, der Kapitalfluss wächst massiv. Auch wir werden gezielt weitere Finanzmittel aufnehmen und diese Revolution als europäischer Player mit anführen.”

Anouk Veber, Head of Ventures von Sparkfood

„Die Zukunft der menschlichen Ernährung liegt in gesünderen und nachhaltigen Alternativen zur konventionellen Lebensmittelproduktion. Bei Sparkfood konzentrieren wir uns auf disruptive Innovationen im Lebensmittelbereich, die die Umwelt schonen und gleichzeitig so skalierbar sind, dass sie einen relevanten Beitrag zur Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung leisten können. BLUU Seafood hat den Proof-of-Concept dafür erbracht. Wir freuen uns und sind stolz darauf, dieses großartige Team bei der Markteinführung zu unterstützen.“

Andreas von Richter, Managing Director von LBBW VC

„Unsere Vision ist die Gestaltung einer resilienten Zukunft, die auf gezielte Investments in Startups setzt, die unsere Klimabilanz deutlich und nachhaltig verbessern. Hierbei spielen bahnbrechende Technologien eine entscheidende Rolle, und insbesondere die Zellkultivierung von Proteinen stellt eine Schlüsselinnovation dar. BLUU Seafood beweist sich als echter Vorreiter in diesem Bereich, und es ist uns eine Freude, diese deutsche Erfolgsgeschichte zu unterstützen und gemeinsam den Pfad in eine nachhaltige Zukunft zu beschreiten.“

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Weitere News von unseren anderen Portalen

KI verändert die Lebensmittel & Getränkebranche

Da tut sich was in der Lebensmittel- und Getränke-Branche …

So sieht echter Pioniergeist aus: Jede Menge innovative Start-ups bringen frische Ideen, Herzblut und Unternehmergeist auf, um die Welt von morgen zum Positiven zu verändern. Tauchen Sie ein in die Welt dieser Jungunternehmen und nutzen Sie die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme mit den Gründern.