MIRAI FOODS und Shiok Meats vereinbaren strategische Partnerschaft zur Entwicklung der Zuchtrindfleischproduktion in Singapur und zur Beschleunigung der behördlichen Genehmigung

23.08.2022 - Schweiz

MIRAI FOODS, ein Schweizer Unternehmen an der Spitze der kultivierten Fleischproduktion, und Gaia Foods, Spezialist für kultiviertes rotes Fleisch in Singapur (eine Tochtergesellschaft von Shiok Meats, dem ersten Unternehmen für kultivierte Meeresfrüchte in Südostasien), freuen sich, ihre Zusammenarbeit zum Austausch von Know-how und Lieferungen bekannt zu geben, um kultiviertes Rindfleisch nach Singapur zu bringen.

Photo by Drew Hays on Unsplash

MIRAI FOODS wird Gaia Foods mit seinen einzigartigen Rindermuskel- und -fettstammzellen beliefern, die das wesentliche Rohmaterial für die Produktion von kultiviertem Rindfleisch darstellen. Dabei handelt es sich um natürliche, hochreine, nicht gentechnisch veränderte Zellen von erstklassigen Rinderrassen, die in Singapur nur schwer zu bekommen sind.

"Wir freuen uns über die Partnerschaft mit einem der weltweit führenden Produzenten von kultivierten Meeresfrüchten und dessen Tochterunternehmen für kultiviertes Fleisch, um die kulinarische Auswahl für die Verbraucher in Singapur auf hochwertiges Schweizer Qualitätsrindfleisch zu erweitern", erklärt Christoph Mayr, CEO von MIRAI FOODS. "Die Partnerschaft mit einem singapurischen Unternehmen ist für uns besonders interessant, da das Land über ein starkes Vertriebs- und Partnerschaftsnetz im gesamten asiatisch-pazifischen Raum verfügt, in dem ein wachsender Appetit auf sicheres, hochwertiges Rindfleisch zu beobachten ist", fügt er hinzu.

Auf der anderen Seite wird Shiok Meats MIRAI seine fortschrittlichen regulatorischen Informationen und sein Know-how zur Verfügung stellen, das es in dem Land erworben hat, das als erstes Land der Welt den Verkauf von kultiviertem Fleisch zugelassen hat und in dem sich die größte Anlage für kultiviertes Fleisch in Asien befindet. Die Einreichung des Zulassungsdossiers von MIRAI in Singapur ist ein erster wichtiger Meilenstein für das Schweizer Unternehmen beim Eintritt in Märkte außerhalb seines Heimatlandes.

Sandhya Sriram, Group CEO von Shiok Meats und Gaia Foods, erklärt, dass "diese Partnerschaft das Ergebnis einer starken Beziehung ist, die wir mit MIRAI aufgebaut haben. Wir haben bereits begonnen, mit den Stammzellen von MIRAI zu arbeiten und sind sehr zufrieden mit ihrer Leistung. Während wir unseren regulatorischen Status und unser Fachwissen nutzen werden, um MIRAI bei der Beschleunigung seines Markteintritts in Singapur zu unterstützen, haben wir auch die potenzielle Produktion und den Vertrieb unserer Meeresfrüchteprodukte in der Schweiz im Auge, einem Markt mit hoher Kaufkraft und einer starken Erstanwendungsmentalität."

Hinweis: Dieser Artikel wurde mit einem Computersystem ohne menschlichen Eingriff übersetzt. LUMITOS bietet diese automatischen Übersetzungen an, um eine größere Bandbreite an aktuellen Nachrichten zu präsentieren. Da dieser Artikel mit automatischer Übersetzung übersetzt wurde, ist es möglich, dass er Fehler im Vokabular, in der Syntax oder in der Grammatik enthält. Den ursprünglichen Artikel in Englisch finden Sie hier.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Weitere News von unseren anderen Portalen

KI verändert die Lebensmittel & Getränkebranche

Da tut sich was in der Lebensmittel- und Getränke-Branche …

So sieht echter Pioniergeist aus: Jede Menge innovative Start-ups bringen frische Ideen, Herzblut und Unternehmergeist auf, um die Welt von morgen zum Positiven zu verändern. Tauchen Sie ein in die Welt dieser Jungunternehmen und nutzen Sie die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme mit den Gründern.