Veganuary 2023: Deutsche Bahn serviert vegane Currywurst

Neben Currywurst stehen Chili sin Carne und Flammkuchen auf der Karte

03.01.2023 - Großbritannien

Der Veganuary kommt 2023 erstmals auf die Schiene: Die Deutsche Bahn erweitert anlässlich des veganen Aktionsmonats ihr Angebot an veganen Speisen um drei Bestseller: Chili sin Carne, Flammkuchen und vegane Currywurst. Die Aktionsgerichte sind während des Veganuary in mehr als 345 Bordrestaurants und rund 450 Bordbistros in ICE und Intercity erhältlich.

Deutsche Bahn/Veganuary

Der Veganuary kommt 2023 erstmals auf die Schiene.

"Im Januar verbinden wir klimaschonendes Reisen und nachhaltige Ernährung", so Stefanie Berk, Marketing-Vorständin DB Fernverkehr. "Mit unserer Teilnahme am Veganuary laden wir unsere Kund:innen ein, unsere Klassiker in der Bordgastronomie einfach mal in der veganen Variante auszuprobieren." Christopher Hollmann, der den Veganuary in Deutschland leitet: "Wir freuen uns, dass der Veganuary im kommenden Januar in der Deutschen Bahn präsent ist. Das ist eine echte Erfolgsmarke für unsere Kampagne: Die Veganisierung beliebter Klassiker begeistert eine riesige Zielgruppe und lädt zum Probieren ein - und genau darum geht es uns."

Die Speisekarte an Bord von ICE und Intercity wird damit noch grüner: Erst Anfang 2022 hatte die Bahn mit Oatly und planted zwei vegane Partnerunternehmen auf die Schiene geholt, jetzt kommen mit LikeMeat (gehört zum Livekindly Collective) und endori (Bamberg) zwei auf vegane Produkte spezialisierte Unternehmen hinzu. Flammkuchen-Profi liefern als dritter Partner der Deutschen Bahn im Veganuary 2023 die rein pflanzliche Variante des Elsässer Flammkuchens. Mit den neuen Aktionsgerichten sind die fleischlosen Angebote auf der Speisekarte der Bahn deutlich in der Überzahl.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Weitere News von unseren anderen Portalen

KI verändert die Lebensmittel & Getränkebranche