Biergenuss trotz Alkoholverzicht – mit Geschmacksvielfalt durch die Fastenzeit

Breite Produktpalette ermöglicht echten Biergeschmack ohne Promille

22.02.2023 - Österreich

Auf die 5. Jahreszeit, die nach pandemiebedingter Pause heuer wieder in ganz Österreich viel närrisches Treiben brachte, folgt die Fastenzeit. Ob aus religiösen Motiven oder wegen der bevorstehenden Bikinisaison: Vorsätze rund um Verzicht sind in der Zeit zwischen Fasching und Ostern weit verbreitet. Neben Verzicht auf Süßes oder Fleisch ist auch Alkohol ein beliebter Kandidat, auf den es ein paar Wochen zu verzichten gilt. Dass dies der Gesundheit guttut, ist unbestritten, fällt aber manchen schwer. Leichter könnte das Durchhalten dieses Vorsatzes fallen, wenn man zwar auf den Alkohol, aber nicht auf den Biergenuss verzichtet: Die Auswahl und die Qualität von alkoholfreien Bieren steigt ständig – ebenso wie die Akzeptanz in der Bevölkerung.

Brau Union

Anstoßen mit bestem Biergeschmack funktioniert auch ohne Alkohol

Gabriela Maria Straka, Director Corporate Affairs & ESG bei der Brau Union Österreich, meint: “Mit alkoholfreiem Bier oder auch alkoholfreien Biermischgetränken muss sich Verzicht gar nicht nach Verzicht anfühlen – etwa mit alkoholfreien Bieren mit 0,0% Alkohol, wie sie etwa in der Brauerei Wieselburg entscheidend mitentwickelt wurden und mittlerweile von vielen Marken angeboten werden, kommt man mit bestem Biergenuss durch die Fastenzeit.“

Null gewinnt: Wer gerne Bier trinkt, mag auch alkoholfrei immer lieber

Auch abseits von prädestinierten Zeiträumen wie „Dry January“ oder Fastenzeit ist nämlich der Trend zum alkoholfreien Bier ungebrochen: Die Studie zum aktuellsten Bierkulturbericht bestätigt, dass wer gerne Bier trinkt, auch alkoholfrei immer lieber mag. Sowohl in puncto Genuss als auch in puncto Ansehen ist alkoholfreies Bier klar auf dem Vormarsch. So ist sich eine absolute Mehrheit (57%) sicher, dass alkoholfreies Bier an Ansehen gewonnen hat. Das ist ein Plus von 12 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr. Bei den regelmäßigen Bierkonsum unterschreiben sogar 60 Prozent diese positive Veränderung. Auch beim Genuss von alkoholfreiem Bier sprechen die Zahlen für sich – tranken 2017 noch 17 Prozent gerne alkoholfrei, sind es inzwischen 28 Prozent. Besonders deutlich zeigt sich der Trend bei den Jüngeren von 18 bis 29 Jahren: Hier sind es 32 Prozent. Nachzulesen ist der gesamte Bierkulturbericht unter www.brauunion.at/bierkultur.

Promillefreie Produktvielfalt, preisgekrönter Geschmack

Erfreulicherweise bedeutet der Alkoholverzicht nicht, dass der Biergenuss ausbleiben muss. Denn der ist auch natürlich alkoholfrei möglich – mit einer geschmacklichen Vielfalt: Gösser NaturGold Alkoholfrei, Heineken 0,0, Zipfer Hell Alkoholfrei, Wieselburger 0,0, Puntigamer Pr0,0st, Schlossgold, Villacher Freilich Alkoholfrei, Fohrenburger Alkoholfrei und Weizenbier Edelweiss Alkoholfrei. Viele davon wurden auch bereits mehrfach von unabhängigen Jurys preisgekrönt. Auch im fruchtigeren Bereich muss man hier nicht sündigen: So bietet etwa der Gösser NaturRadler 0,0 vollsten Geschmack für verzichtswillige Erwachsene.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Weitere News von unseren anderen Portalen

KI verändert die Lebensmittel & Getränkebranche