Kaffeekonsum außer Haus erneut gestiegen

350 Jahre Kaffeegenuss in Deutschlands Gastronomie

23.08.2023 - Deutschland
computer generated picture

Symbolbild

Kaffee ist Kult – und Kulturgut. 350 Jahre ist es her, dass das erste Kaffeehaus auf deutschem Boden seine Türen öffnete: das Kaffeehaus am „Schütting“ in Bremen. Am 23. August 2023 wird dieses Ereignis gefeiert  – mit ihm nahm die Kaffee(haus)kultur in Deutschland ihren Anfang. Die Deutschen lieben ihren Kaffee, und das auch gern wieder außerhalb ihrer eigenen vier Wände. Der Deutsche Kaffeeverband hat die neuesten Zahlen.
 
Das zweite Quartal 2023 hat gezeigt: Kaffeetrinken außer Haus ist angesagt. „Von April bis Juni haben die Bundesbürger wieder deutlich mehr Kaffee in Cafés und Co. getrunken als noch in den ersten drei Monaten dieses Jahres“, so Holger Preibisch, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Kaffeeverbandes. Dies zeigt die Kaffee-Konsum-Studie 2023 des Deutschen Kaffeeverbandes mit 10.000 Befragten. Mit einem Plus von sechs Prozent im Vergleich zum Vorquartal setzt sich der Trend zum Außer-Haus-Markt des vergangenen Jahres fort. Der Vergleich zum Gesamtjahr 2022 zeigt den Aufwärtstrend noch deutlicher: Rund 11 Prozent mehr Kaffeetrinker haben ihr Lieblingsgetränk im 2. Quartal 2023 in der Gastronomie getrunken. Umgerechnet haben die deutschen Kaffeetrinker im ersten Halbjahr durchschnittlich 56 Liter aufs Jahr gerechnet außer Haus getrunken.
 
Kaffee in Deutschland – Vom Statussymbol zum hippen Alltagsbegleiter
„Kaffee hat einen ziemlichen Imagewechsel hinter sich: Vom elitären Getränk über Symbol für Wirtschaftswunder nach den Weltkriegen bis hin zum verstaubten Image in den Neunzigern, in denen es draußen nur Kännchen, aber keinesfalls einen Latte to go gab“, so Preibisch.
 
„In den 2000er Jahren erlebte Kaffee sein Comeback: Cafés, Kaffeebars, Coffeeshops nach amerikanischem Vorbild eröffneten. Cappuccino und Co. und Coffee to go wurden zu hippen Alltagsbegleitern. Rund drei Prozent aller in Deutschland getrunkenen Tassen sind to go. Auch wenn es das Kaffeehaus am Schütting nicht mehr in der Form wie damals gibt, so prägen heute Coffeeshops, Kaffeebars und hippe Cafés gleichermaßen das Bild der Städte.“

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Weitere News von unseren anderen Portalen

KI verändert die Lebensmittel & Getränkebranche