Lecker ist nicht genug: Jeder dritte Deutsche prüft beim Eiskauf die Inhaltsstoffe

Studie der GNT Gruppe belegt kritische Einstellung der europäischen Verbraucher

01.10.2014 - Deutschland

Sommerzeit ist Eiscremezeit. In den letzten Monaten sind Millionen Packungen Speiseeis über die Ladentische gewandert. Worauf die europäischen Verbraucher beim Kauf der Eiscreme besonders geachtet haben, zeigt eine repräsentative Studie, die das Marktforschungsinstitut Innofact im Auftrag der GNT Gruppe durchgeführt hat. Das Ergebnis: Nicht nur Geschmack und Preis sind kaufentscheidend. Mehr als ein Drittel der Deutschen (37 Prozent) legt besonderen Wert auf die Inhaltsstoffe. In anderen europäischen Ländern sind die Verbraucher noch sensibler: 72 Prozent der Italiener, 54 Prozent der Franzosen und 45 Prozent der Spanier prüfen genau, was in Speiseeis enthalten ist. In Großbritannien werfen gut 30 Prozent einen Blick auf die Inhaltsstoffe.

GNT International B.V.

Studie der GNT Gruppe belegt kritische Einstellung der europäischen Verbraucher

„Immer mehr Verbraucher achten auf natürliche Lebensmittel, die frei von Zusatzstoffen sind. Ein kritischer Blick auf das Produktetikett gehört daher für viele Konsumenten heute zum Einkauf dazu“, sagt Bettina Blau, Geschäftsführerin der GNT Europa GmbH.

Besonders ablehnend reagieren europäische Konsumenten, wenn sie Farb- oder Konservierungsstoffe im Eis vermuten. In Deutschland möchten beispielsweise 48 Prozent der Verbraucher keine Farbstoffe im Eis finden. Lediglich 13 Prozent geben an, sich nicht für die Inhaltsstoffe im Speiseeis zu interessieren.

Die kritische Einstellung der Verbraucher gegenüber Zusatzstoffen schlägt sich auch in ihrem tatsächlichen Kaufverhalten nieder. So geben zwei Drittel der Deutschen an, schon einmal auf den Kauf einer Eissorte verzichtet zu haben, weil sie davon ausgegangen sind, dass sie Farbstoffe enthält. Besonders ältere Menschen und Familien mit Kindern schrecken in diesem Fall vor dem Kauf zurück. Noch kritischer ist die Haltung der italienischen Konsumenten: Dort haben 71 Prozent schon einmal auf eine Eiscreme verzichtet, in der sie Farbstoffe vermuteten. Jeder vierte Italiener und jeder fünfte Deutsche kauft sogar niemals Eis, das er nicht für natürlich hält.

„Die Studie zeigt, dass Produkteigenschaften wie ‚Frei von Farbstoffen‘ zunehmend kaufentscheidend sind. Vor allem Eltern achten gezielt darauf, dass Eiscreme keine Zusätze enthält“ sagt Bettina Blau. „Hersteller können diesem Wunsch entgegenkommen und ihre Rezepturen mit natürlichen Inhaltsstoffen anbieten.“

(Grafiken zu den Studienergebnissen in druckfähiger Auflösung über den nebenstehenden News-Link)

Über die Befragung

Für die vorliegende Studie hat das Marktforschungsinstitut Innofact AG (Düsseldorf, Germany) im Auftrag der GNT Gruppe 5.000 Personen im Alter von 18 bis 65 Jahren aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien befragt. Die Stichprobe entspricht nach Alter, Geschlecht und Region der repräsentativen Verteilung in der Bevölkerung. Die unabhängige Online-Erhebung fand im Juli 2014 statt.

Weitere News aus dem Ressort Forschung & Entwicklung

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Fleisch aus dem Labor