WILD Flavors & Specialty Ingredients auf der Anuga 2015 Synergien mit Kundennutzen

30.09.2015 - Deutschland

Die Geschäftseinheit WILD Flavors & Specialty Ingredients (WILD) ist im vergangenen Jahr aus der Übernahme von WILD Flavors durch den amerikanischen Konzern ADM hervorgegangen. Die beiden Unternehmen haben ihre Kompetenzen gebündelt und stellen auf der Messe in Köln vor, wie sie die global wachsende Nachfrage nach Produkten für einen gesunden, nachhaltigen Lebensstil schlagkräftig bedienen werden

WILD/Fotolia

Gesund ist Trumpf – der Trend zieht sich durch alle Segmente und Kategorien. WILD präsentiert Neuheiten für Lebensmittel und Getränke auf der Anuga in Köln.

Seit einem Jahr gehört der Ingredients-Spezialist WILD zu ADM, einem der weltweit größten Anbieter von Agrarprodukten und Lebensmittelzutaten. Das ausgewiesene Know-how in der Verarbeitung natürlicher Zutaten und die leistungsfähige Infrastruktur eines globalen Konzerns ergänzen sich in idealer Weise und eröffnen sowohl WILD als auch den Kunden eine chancenreiche Zukunft. Auf der Anuga präsentieren die Mitarbeiter anhand zahlreicher Neuentwicklungen, wie WILD dem globalen Trend „Healthy Nutrition“ Rechnung tragen will. Im Mittelpunkt stehen Konzepte und Produkte zu den Themen „Functional Food“, „Zucker- und alkoholreduziert“, „Clean und Clear Label“ sowie „Nachhaltigkeit“. 

Getränke und Lebensmittel mit Mehrwert

Viele Verbraucher möchten sich „richtig“ ernähren und Lebensmittel und Getränke konsumieren, die gut für ihre Gesundheit sind. Funktionale Zutaten sind für Produkte, die auf einen solchen deklarierten Mehrwert abzielen, das A und O. Dabei spielen neben Mineralstoffen wie Magnesium oder Calcium und diversen Vitaminen seit geraumer Zeit auch Proteine eine wachsende Rolle – insbesondere in der Ansprache von Sportlern, aber auch im Zusammenhang mit Konsumsituationen wie zum Beispiel dem Frühstück. Die WILD Mitarbeiter werden auf dem Anuga-Stand erläutern, wie sich die Kompetenzen von WILD und ADM beispielsweise bei der Entwicklung proteinhaltiger Konzepte ergänzen und welche Neuheiten daraus abgeleitet wurden. 

Maßhalten ist in: weniger Zucker und weniger Alkohol Allen guten Vorsätzen zum Trotz: Die meisten Menschen weltweit lieben es „süß“, und auch alkoholische Getränke sind in vielen Kulturen aus dem täglichen Leben nicht wegzudenken. Die Nachfrage nach Genussartikeln wächst stetig weiter. Diese Entwicklung bietet denjenigen Lebensmitteln und Getränken beste Absatzchancen, die weniger Zucker und weniger Alkohol als das „Original“ enthalten, aber trotzdem gut schmecken. WILD bietet für diesen Trend eine Reihe passender Lösungen an: zum Beispiel mit Stevia-Extrakt gesüßte Produkte. Das Unternehmen profitiert von seiner jahrelangen Forschungsarbeit mit Süßungsmitteln aus natürlichen Quellen und überzeugt mit verbesserten Geschmacksprofilen der Neuentwicklungen. Dank optimierter Herstellungsverfahren weisen sie keine unerwünschten Bitternoten, sondern harmonisch austarierte Geschmackserlebnisse auf. Für alkoholreduzierte oder alkoholfreie Biermischgetränke hat WILD ein eigenes Kompetenz-Team zusammengestellt, um der großen internationalen Bedeutung dieser Produktgruppe Rechnung zu tragen. Die Fachleute von WILD werden in Köln die technologischen Neuerungen vorstellen und über deren Innovationspotenzial für das Portfolio der Kunden informieren. 

Nicht nur „clean“, sondern auch „clear“

Als Spezialist für natürliche Zutaten hat WILD schon immer ein besonderes Augenmerk auf „Clean Label“ gelegt und das Thema keineswegs als kurzfristigen Trend erachtet. Die Nachfrage nach Produkten, die frei von deklarationspflichtigen „E-Nummern“ sind und damit den „Clean-Label“ Anforderungen genügen, nimmt stetig zu. Laut Marktforschungsinstitut Innova hat sich dieser Anspruch mittlerweile zum Standard in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie entwickelt. Als neue Herausforderung wird nun der Trend zu „Clear Label“ formuliert. Das heißt, die Zutaten sollen nicht nur natürlich, sondern die Zahl der Zutaten auch überschaubar klein sein: Kurze, leicht verständliche Ingredients-Listen sind nach Einschätzung von Innova künftig der Gradmesser für die Verbraucherfreundlichkeit eines Produkts. Für die Lebensmittel- und Getränkehersteller bedeutet das insbesondere bei der Neuprodukteinführung, auf diesen Trend zu achten. Auch zu diesem Themenkomplex stehen die WILD Experten auf dem Anuga-Messestand Rede und Antwort. 

Rainforest Alliance

Konzepte mit dem „Rainforest Alliance“-Gütesiegel stehen für Hersteller bereit, die besonderen Wert auf Ressourcen schonende und sozial verantwortliche Produktion legen. Die mit dem Siegel zertifizierte nachhaltige Erzeugung ist zunehmend ein Kaufkriterium und bedeutet Pluspunkte in der Vermarktung und der Kommunikation gegenüber Handel und Verbrauchern. WILD arbeitet mit der Nichtregierungsorganisation „Rainforest Alliance“ zusammen und stellt entsprechende Konzepte auf der Anuga vor. 

Besuchen Sie WILD auf der Anuga 2015: Halle 08.1, Stand D010 E019

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Themenwelt Künstliche Intelligenz (KI)